Fotografien von zwei Diskusfischen

Letzte Änderung am 23.01.2017,
in der Kategorie Aktuelles

Sie befinden sich gerade hier: diskusbrief.org / Startseite

Preise für DISKUS BRIEF-Druckwerke seit Anfang September 2016

Der Ausverkauf unserer Produkte zu erheblich reduzierten Preisen nach dem Motto "Alles muss raus" ist abgeschlossen. Es sind jedoch noch eine Reihe von älteren und neuen DISKUS BRIEF-Heften vorrätig (von 2008 bis 2015 noch komplette Jahrgänge), die weiterhin zum Sonderpreis von 4 € je Ausgabe bestellt werden können, ebenso der repräsentative Bildband von Horst Köhler "Diskusfische - Schwimmende Juwele" zum Sonderpreis von nur € 9 zuzügl. € 5 Porto (siehe Info auf der Seite "Literatur"). Es wird um Verständnis dafür gebeten, dass wegen des hohen Portos für deutsche Besteller ein Mindest-Bestellwert von € 15 gilt.

Ebenso erhältlich, direkt vom Autor, sind zum früheren regulären Preis noch einige wenige Restexemplare der beiden Bücher "Diskus-Aquarien und Großanlagen" (€ 19,70 incl. Porto, D) und das 232-seitige Fachbuch "Gesundheitsprobleme bei Diskusfischen: vermeiden - erkennen - behandeln" (2. erweiterte Auflage; € 34 incl. Porto, D). Die drei Bücher eignen sich auch gut als Geschenk.

Es wird heute bereits darauf hingewiesen, dass die Website http://www.diskusbrief.org im April 2017 vom Netz genommen wird. Bestellungen sind dann endgültig nicht mehr möglich.

(27. November 2016, Aktualisierung Februar 2017)


"Fund" im geräumten Druckschriftenlager des DISKUS BRIEF-Verlags: Bildband "Diskusfische - Schwimmende Juwele" von Horst Köhler

Überraschend haben wir heute unter einem Regal unseres mittlerweile fast völlig geräumten Druckschriftenlagers noch einen bisher nicht beachteten Karton mit obigem Titel gefunden. Wir geben diesen repräsentativen Bildband, der sich auch gut als Geschenk eignet, zum absoluten Tiefstpreis an Interessenten weiter - bitte beachten Sie dazu die oberste Meldung in der Kategorie "Literatur".

(31. August 2016)


Betriebsaufgabe DISKUS BRIEF-Verlag: "Alles muss raus"

Vor einigen Wochen wurde klar, dass ich neben dem Verlag DISKUS BRIEF auch meine beiden anderen Verlage (Schildi-Verlag, Horst Köhler-Verlag) einstelle. Im DISKUS BRIEF-Verlag wird es keine weiteren DISKUS BRIEF-Zeitschriften und auch keine neuen Diskusbücher mehr geben, so dass nach meiner Ansicht die bisherige begleitende Diskus-Website http://www.diskusbrief.org überflüssig wird (zumal sich auf meinen Aufruf niemand zu einer ehrenamtlichen Mithilfe bei der laufenden Aktualisierung gemeldet hatte).
Die zuständigen Behörden wurden vergangene Woche von der Verlags-Betriebsaufgabe informiert. Damit darf ich nach Ablauf einer gewissen Übergangsfrist keine Einkünfte aus Gewerbebetrieb mehr erzielen; eine weitere selbstständige verlegerische Tätigkeit ist mir somit nicht mehr erlaubt - wohl aber eine Autorentätigkeit für andere Verlage bzw. Zeitschriften.
Wie in ähnlich gelagerten Fällen gestatten die Finanzbehörden auch meinem Verlag für eine noch nicht feststehende begrenzte Übergangsfrist, vermutlich also für drei oder vier Monate, eine Art Schlussverkauf für alle Druckprodukte nach dem Motto "Alles muss raus". Nach Ablauf dieser Frist müssen allerdings etwaige noch nicht verkaufte Zeitschriften und Bücher entsorgt, das angemietete Zeitschriften- und Buchlager des Verlags gekündigt und aufgelöst und jegliche Werbung für DISKUS BRIEF-Druckwerke eingestellt werden.

Deshalb bieten wir ab Dienstag, 29. März 2016, die noch im Bestand befindlichen DISKUS BRIEF-Ausgaben ab Heft 1/2007 bis einschließlich Ausgabe 4/2015 sowie die beiden Fachbücher "Diskus-Aquarien und Großanlagen" sowie "Gesundheitsprobleme bei Diskusfischen", 2. Auflage, zu reduzierten Schlussverkaufspreisen an, voraussichtlich bis Herbst 2016. Die in der Rubik "Bestellung" dieser Website aufgeführten bisherigen Preise werden hiermit ungültig. Nähere Informationen siehe Rubrik "Aktuelle Infos".

BibliothekEine umfassende Diskus-Enzyklopädie mit wertvollem Wissen und breit gefächertem Themenspektrum aus drei Jahrzehnten: In diesen zehn Bänden, die im Bücherregal eine Länge von 31 cm einnehmen, sind die 30  erschienenen Jahrgänge der Zeitschrift DISKUS BRIEF gebunden, angefangen vom Erstlingsheft 1/1986 bis hin zur letzten Ausgabe 4/2015, die vor wenigen Monaten erschienen ist. Die meisten Ausgaben sind zurzeit noch über den Verlag erhältlich, auch wenn es die frühen Jahrgänge vor 2006/07 nicht mehr vollständig gibt. Foto von Horst Köhler.

Bitte machen Sie von unserem letzten Angebot Gebrauch und ergänzen oder erweitern Sie Ihren Bestand an DISKUS BRIEF-Ausgaben rechtzeitig bevor Lieferengpässe auftreten. Mit Ausnahme des Jahrganges 2007, dessen Ausgabe 4/2007 vergriffen ist, sind zurzeit noch alle jüngeren Jahrgänge vollständig erhältlich. Vereinzelte Resthefte früherer Jahrgänge von 1986 bis 2006 sind ebenfalls noch zu haben solange der Vorrat reicht (Näheres und die Preise siehe in der Rubrik "Aktuelle Infos").
Bestellen Sie, solange diese Möglichkeit noch besteht. Ab Sommer/Herbst 2016 wird es unsere beiden Bücher und den DISKUS BRIEF unwiderruflich nicht mehr über den Verlag geben. Gegen Ende 2016 wird vermutlich auch diese Website abgemeldet werden.

Horst Köhler (dieser Beitrag wurde am 27. März 2016 online gestellt)


Neue Verlagsanschrift

Der DISKUS BRIEF-Verlag ist umgezogen und ab sofort unter folgender neuer Anschrift erreichbar:

Verlag Horst Köhler, Kleestr. 4, 86316 Friedberg-Wulfertshausen.

Die bisherige Heimanschrift (Mittlerer Dorfweg 6) im gleichen Ort sowie die Augsburger Postfachanschrift (Postfach 101926, 86009 Augsburg) gelten ab sofort nicht mehr.
Telefon, Fax und Emailadresse bleiben dagegen unverändert gültig (siehe Impressum).

                                                                                                                                  Der Verlag (1. März 2016)

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

Herzlich willkommen auf der Website der Zeitschrift DISKUS BRIEF.

Schon seit März 1997 ist der DISKUS BRIEF im Internet präsent. Die ersten Seiten gestaltete damals Stephan Gerk mit Hilfe von Karsten Kress, der die Internet-Redaktion nach der schweren Krankheit von Stephan Gerk im Sommer 1999 alleinverantwortlich bis zum Relaunch Ende 2006 übernahm. Die Zeitschrift selbst, die älteste Diskus-Fachzeitschrift weltweit, existierte schon wesentlich länger; sie wurde Ende Dezember 2015 eingestellt. Hier die Gründungsgeschichte: es war im Jahr 1985, als ich als damals noch aktiver Diskuszüchter für meine Fischkunden in der Region einen zwei- oder dreiseitigen Brief schaffen wollte, der mit allerlei Neuigkeiten in unregelmäßigen Abständen verschickt werden sollte. Doch Ende 1985 fiel die Entscheidung, diesen Brief (das Wort fand sich im Namen der Zeitschrift wieder) gleich von Anbeginn an zu einer Zeitschrift auszubauen. Die erste Ausgabe, von mir selbst noch auf einer elektrischen Schreibmaschine getippt, erschien im Frühjahr 1986. Einige Jahre später gab es den DISKUS BRIEF zeitweise in vier Sprachen gleichzeitig.

Wir sind bestrebt, die Aktualität unserer Website zu verbessern. Dazu können auch Sie Ihren Teil beitragen, indem Sie uns aktuell über interessante und wissenswerte Erfahrungen oder Neuigkeiten berichten oder uns Digitalbilder zusenden. Wir prüfen dann gerne, ob wir Ihre Kurztexte (bitte nicht mehr als 1 PC-Seite, 1 ½-zeilig) ins Netz stellen. Und nun viel Spaß beim Durchstöbern unserer Seiten.



Weitere besuchenswerte Websiten von Horst Köhler:

Horst Köhler, Administrator von http://www.diskusbrief.org, ist noch für zwei weitere Websiten verantwortlich:

http://www.schildi-online.eu
eine äußerst umfangreiche Seite rund um die Haltung und Zucht von Landschildkröten mit zahlreichen Artikeln und Fotos über Beobachtungen von frei lebenden Schildkröten - bis hin zu den imposanten Riesenschildkröten

sowie

http://www.zur-kritik-an-wernher-von-braun.de
eine erst 2014 entstandene Website über den bekannten und einst so verehrten deutschstämmigen Raketeningenieur und -Pionier, die der Frage nachgeht, ob Wernher von Braun wirklich ein "überzeugter Nazi und skrupelloser Massenmörder" war, wie dies die Medien und Teile der Öffentlichkeit und der Politik gerne darstellen.